Beziehungsängste in der Schwangerschaft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beziehungsängste in der Schwangerschaft

      Hallo ihr lieben,

      Vllt kann mir hier jemand helfen meine Gedanken etwas zu sortieren, ich konnte bisher noch mit niemandem wirklich darüber reden.
      Ich bin jetzt in der 23. SSW. Und wir freuen uns beide wahnsinnig auf den kleinen auch wenn es alles andere als geplant war, da wir jetzt erst seit 1 Jahr zusammen sind.
      Bisher haben wir alles gut und ohne Probleme gemeinsam hinbekommen und sind seit dem 01.05.2018 auch zusammen gezogen so wie ich mir das alles vorgestellt habe und eigentlich müsste ich Wahnsinn glücklich sein. Aber seit wir zusammen gezogen sind bekomme ich immer mehr Zweifel bzgl unserer Beziehung. Ich kann es eigentlich überhaupt nicht verstehen da er total lieb ist und wenn wir streiten geht es immer nur von mir aus. Wenn ich über unsere Beziehung nachdenke ist alles total verworren, einerseits habe ich wahnsinnig Angst ihn zu verlieren und Angst dass unsere Beziehung kaputt geht, da er auch seit 2 Monaten keine Lust mehr hat mit mir zu schlafen und sich aber dafür Filmchen anschaut und mich das ziemlich kränkt und ich Probleme habe damit klar zu kommen. Andererseits frage ich mich ob wir für das alles schon beziehungsmäßig bereit sind und ob wir uns schon gut genug kennen.
      Wenn ich darüber nachdenken könnte ich nur noch durch weinen und möchte nur noch weglaufen.
      Vllt kann mir hier jemand helfen ein bisschen meine Gedanken zu sortieren, mich selbst wieder zu verstehen und aus dieser Situation rauszukommen.

      Vielen vielen Dank schon Mal für eure Mühe und dass ihr meinen langen Text durchlest.
      Ich wäre euch für jede Meinung und Antwort total dankbar.
    • Moin Patricia...schön, dass Du zu uns gefunden hast :)
      Herzlich Willkommen also.

      Tja...ich bin nur ein Mann... :D
      Aber was ich in meinen Jahren so mitbekommen habe,
      spielen bei schwangeren Frauen oft die Hormone verrückt
      und deine Zweifel und (sry) ggf. Zickereien (?)
      sind absolut keine Ausnahme.
      Schwarz wird zu Weiß und es wird fix Rot gesehen...
      ...oder ganz anders, aber oft alles andere als rational nachvollziehbar;
      Und auch emotional begreifbar...wie es bei Dir wohl gegeben ist.
      Himmelhoch jauchzend- zu Tode betrübt usw...

      Das könnte auch das sexuelle Desintereese erklären bzw. der Umstand
      der Schwangerschaft ansich, denn Männer sind auch nur Menschen
      und müssen manches erst erfahren, damit sie es begreifen... ;)


      Ein Gespräch könnte erklären...aber offen, knapp und auf Männisch geführt (soweit möglich) ;)

      Daaaaaaaniiii.... Mutter und Forenmutter :D


      Liebe Grüße

      Herzi
      Zeige dich, wie du bist oder sei, wie du dich zeigst.
      Dschalāl ad-Dīn ar-Rūmī
    • Hallo, Patricia,

      zunächst einmal herzlich willkommen. Ich denke, dass Ihr jetzt in einer ganz anderen Situation seid. Und ich glaube auch, dass es gar nicht wenigen Menschen so geht, die in Eurer Situation sind. Wart Ihr bis zu Beginn der Schwangerschaft "einfach nur verliebt" und konntet Euer Leben so lebendig und frei wie möglich leben, so seid Ihr jetzt ein Paar, das nicht nur zusammen wohnt, und Verantwortung füreinander habt, sondern bald auch Verantwortung für ein kleines Lebewesen haben werdet. Das ist eine ganz neue Situation, für ihn und für Dich. Und dass Deine Hormone da manchmal durchdrehen, das kommt auch noch hinzu und ist schwangerschafstypisch.

      Vielleicht hat Dein Freund ja auch ein wenig Sorge, ob Ihr das alles schafft (und vielleicht kann er das auch nicht zugeben)? Vielleicht wird ihm auch klar (und Dir vielleicht auch, bewusst oder unbewusst), dass sein/Dein/Euer Leben bald ein GANZ anderes sein wird als Ihr es bisher gelebt habt. Und dass ein Lebensabschnitt bald zu Ende sein wird, bzw. sich ganz anders zeigen wird?

      Dass Männer mit ihren schwangeren Frauen manchmal nicht mehr schlafen wollen, scheint wohl auch nicht so selten zu sein. Hast Du mal mit ihm darüber gesprochen? Das solltest Du tun, vor allem auch darüber, dass es Dich kränkt und verletzt, dass er sich solche Filmchen ansieht und Dich sexuell nicht beachtet. So etwas verletzt, man fühlt sich unattraktiv, beiseite gestellt. Das alles solltest Du ihm sagen, vermutlich denkt er sich gar nichts dabei...

      Vielleicht melden sich ja auch noch andere hier zu Wort, solche die selbst Kinder haben. Ich bin zwar seit Ewigkeiten verheiratet und kann da viel Erfahrung beisteuern, aber da ich keine Kinder habe, kann ich dazu nicht wirklich Erhellendes sagen.

      Liebe Grüsse und noch einmal willkommen.

      Peter
    • Hallo Patricia,

      auch ich möchte dich bei uns herzlich einen heißen, auch wenn der Anlass kein schöner ist.

      Ich bin eines der Forenmitglieder mit Kindern.
      Zunächst möchte ich Doch aber gerne fragen, wie alt Ihr seid. Es macht logischerweise einen Unterschied, ob man diese Situation mit 19 oder mit 35 Jahren durchlebt.

      Das Wichtigste bei dem ganzen haben meine Vorschreiber bereits hier gelassen. Redet! Man denk so oft, dass der Andere doch merken muss, dass da was nicht stimmt. Nein, muss er nicht. Kann er nicht. Womöglich steckt irgend eine ganz falsch verstandene Motivation hinter dem Verhalten Deines Freundes. Ohne weiter in die Tiefe zu gehen: das sage ich aus eigener Erfahrung. Womöglich nimmt dein Freund sich aus einer Art Rücksichtnahme zurück, die Du gar nicht erwartet.
      Und je länger sich so etwas einschließt, um so schwerer wird der Weg aus diesem unerwünschten Verhalten heraus.
      Das hat also hat nicht mal in erster Linie etwas mit Deiner Schwangerschaft zu tun, sondern ist allgemeingültig.

      Es wäre, glaube ich, gut, etwas mehr zu euerer Vorgeschichte zu wissen, um doch ein bisschen besser einfühlen zu können.

      Alles Liebe!
      Die schwerwiegendste und gefährlichste aller Resistenzbildungen ist immer noch die Faktenresistenz.

      Mia Paulsen, Uni München
    • Hallo Patricia,

      erstmal auch herzlich Willkommen auch von meiner Seite.

      Ähm....ich kann zu deinem Problem kaum etwas beitragen. :(
      Ich habe keine Kinder und erwarte auch keine....also in nächster Zeit, da die Voraussetzungen fehlen. ;)

      Ihr seid zusammengezogen. das auch erst seit kurzer Zeit. Das ist für beide gewöhnungsbedürftig. Man lernst sich so nochmal anders/mehr kennen.
      Vielleicht ist es wirklich falsche Rücksichtnahme von deinem Freund. Sex in der Schwangerschaft ist nicht verboten. Vielleicht ist ihm das nicht klar.

      Liebe Grüße
      :borg: