News - Neuigkeiten vom Tage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ja..was aber Vorraussetzt, dass man im Krieg ist.
      Und mit dem Begriff ist man in den letzten Kriegen schon sparsam umgegangen. Woher der Sinneswandel?

      Der BND hat auch so eine Truppe und wird vom Parlament überwacht. Also wieso die BW nicht?

      Ich finde es langsam einfach nur zum kotzen wie Gesetze immer wieder so verdreht werden, dass am Ende keine mehr weiß, was nun richtig und was falsch ist.
      :borg:
    • zeit.de/politik/deutschland/20…ung-gruene-interview-beck

      Populismus pur...gut gegen die Langeweile des Sommerlochs
      und gut für den nächsten/ ewigen Wahlkampf...
      ...gut für die Blödzeitung und sogar die Zeit.

      Gut für Beck, der bei mir Miese sammelt.

      O.K. - er hat dem Artikel nicht diesen Header verpasst...oder?


      M.M. zur Sache:
      Eine Phimose stellt eine medizinische Indikation zur Beschneidung dar.
      Ansonsten ist sie faktisch nichts anderes als Körperverletzung-
      an Schutzbefohlenen...
      Eine Beschneidung der Frau setze ich vollständig gleich.
      Die Ausübung der Religionsfreiheit in der BRD wird ohne erfolgte
      Beschneidung m.E. nicht eingeschränkt.
      Ich bin ja weder Jude noch Muslim...

      Dieser hektische Aktionismus im Bundestag ist peinlich.

      Eine Bescheidung als strafbare Handlung einzustufen ist juristisch korrekt (m.M.n.)
      Die formalen juristischen Konsequenzen wären dem Gleichstellungsgrundsatz folgend
      mehr oder minder verheerend...jetzt- hier und Zukünftig und eben auch International.
      Aus meiner Sicht hat 'die Politik' versagt.
      Wenn 'sie' sich ein bisschen weniger mit sich selbst beschäftigen würden
      und ihre Macht und ihr geschenktes sorgloses Leben bis in alle Ewigkeit
      jetzt und hier ihrer eigentlichen Aufgabe widmen würden, müssten sie jetzt
      nicht hektisch über Dinge reden, die ihnen zumeist fremd sind.
      Das gilt m-M-n. insbesondere für Herrn Beck,
      der (wie im Artikel zu lesen) natürlich selbstlos seinem Eid folgend
      und völlig uneitel für die Rechte von Minderheiten kämpft.


      Des Herrn Beck's Aussage, die in der Überschrift strahlt,
      ist eine törichte und potentiell gefährliche Unverschämtheit,
      wenn man (ich) diesen Gedanken in diesem Gesamt- Kontext
      mal weiter als bis zur nächsten Ausgabe der Zeit oder der
      Blödzeitung weiterdenkt.
      Nicht dass ich diese Blätter zusammenwerfe :D- aber Herr Beck
      bringt das fertig...
      ...wenn da nicht das wäre, was zumindest ich aus dem Artikel herauslese.
      Zeige dich, wie du bist oder sei, wie du dich zeigst.
      Dschalāl ad-Dīn ar-Rūmī
    • Lieber Herzi,

      am Liebsten hätte ich Dir 10 Danke-Punkte gegeben...

      JA, es IST Körperverletzung, ohne medizinische Indikation einfach so ein Stück Haut/Fleisch wegzuschneiden, das durchaus eine wichtige Funktion hat. Von einigen Männern weiss ich, dass sie durch die Beschneidung in ihrem Gefühls- und Sexualleben beeinträchtigt worden sind. Einige sind auch der Meinung, sie wurden dadurch bereichert. Aber ich finde, wenn nur EIN Mann dadurch Probleme bekommen KÖNNTE, sollte man das unterlassen. Religiös gab es auch mal eine biblisch begründete Aktion, bei der Ehebrecher (vor allem Ehebrecherinnen) gesteinigt worden sind. Sollen wir das als religiöse Praxis auch wieder einführen? Das kann es doch wohl nicht sein. Und geradezu unerträglich finde ich es, dass man als Kritiker dieser Praxis sofort am Pranger des Antisemitismus und des Antiislamismus steht. Ich bin KEIN Atheist, aber dennoch entschieden gegen die Praxis der medizinisch nicht indizierten Beschneidung.

      Zu Herrn Beck sage ich nichts, NEIN, dazu sage ich nichts......... ;)

      LG

      Peter
    • Man sollte dem Trinkwasser kein Fluorid, sondern Oxytocin zufügen...;)

      Ich schrieb schon mal irgendwo anders, dass die Menschheit irgendwann
      eine Entscheidung pro Leben oder pro Ausrottung treffen wird.

      Oder braucht die Menschheit dieses Gleichgewicht des Schreckens?
      Gedanke: panta rhei ;)
      Zeige dich, wie du bist oder sei, wie du dich zeigst.
      Dschalāl ad-Dīn ar-Rūmī
    • Das ist ja mal was.

      Da ruft ein netter, freundlicher Pressesprecher beim ZDF an und beschwert sich.
      Was haltet ihr davon?
      Sollte auch weiterhin im "Aufsichtsrat" bei den Öffentlich-Rechtlichen nur Polirker sitzen?

      Eine weitere Frage stellt sich ja auch noch: Wenn ein Mensch, der eignetlihc bei der Presse als umgänglich bekannt ist, wer oder was hat ihn dann dazu gebracht sein vorheriges verhalten komplett zu ändern?
      :borg:
    • Ganz ehrlich?

      Eine kleine unbedeutende Posse, die aber gut zum Yellow-Press-'Wahlkampf' passt...;)

      Die größte Sch* riechen wir gelegentlich, aber darüber 'redet man nicht' ...

      Anders gesagt: Politischer Alltag.
      Eine kleine unbedeutende Posse.
      Für mich.

      Mal wieder: ;)
      [video]http://www.youtube.com/watch?v=0xCQ98guEO4[/video]

      Er kann es aber auch :D

      [video]http://www.youtube.com/watch?v=aFr46TryYWU&feature=related[/video]
      Zeige dich, wie du bist oder sei, wie du dich zeigst.
      Dschalāl ad-Dīn ar-Rūmī
    • FALLS sich das alles bewahrheitet (und ich frage mich: Warum sollte das ZDF eine solche Ungeheuerlichkeit erfinden?), dann steckt dieser unsägliche Dobrindt dahinter. DIESEM Menschen traue ich so einen Auftrag zu. Und ihm traue ich auch zu, dass er dann den Ausführenden im Regen stehen lässt... Ein "kleiner" Pressesprecher, der vor allem in Jahrzehnten nicht durch besondere Selbständigkeit aufgefallen ist, würde so etwas doch nicht im Alleingang, wenn nicht im Auftrag, dann zumindest mit Wissen seiner Chefs, ausführen...

      Generell sollten Politiker (und Kirchenvertreter!) in öffentlich-rechtlichen Fernseh- und Radioanstalten nichts zu suchen haben. Zumindest sollte sich ihr zahlenmässiger Einfluss auf eine MINDERHEITEN-Rate reduzieren. Wir haben kein Staatsfernsehen, das wird immer wieder betont, aber letztendlich haben wir es eben DOCH...

      P.

      Nachtrag: Nee, lieber Herzi, da bin ich anderer Meinung. Das ist keine Provinzposse. Wenn sich das bewahrheitet, hat der Sprecher einer angeblich demokratischen Regierungspartei (!) versucht, im öffentlichen TV eine Sendung zu verhindern (!), die über den Parteitag der oppositionellen Partei zu berichten. Das geht an die Meinungsvielfalt, wenn nicht sogar an die Meinungsfreiheit. Und hier in Bayern ticken die Uhren sowieso anders, da muss man HÖLLISCH aufpassen, um nicht wieder in den franzjosefstrausschen Obrigkeitsstaat abzugleiten.
    • Pjotr schrieb:

      [...]

      Nachtrag: Nee, lieber Herzi, da bin ich anderer Meinung. Das ist keine Provinzposse. Wenn sich das bewahrheitet, hat der Sprecher einer angeblich demokratischen Regierungspartei (!) versucht, im öffentlichen TV eine Sendung zu verhindern (!), die über den Parteitag der oppositionellen Partei zu berichten. Das geht an die Meinungsvielfalt, wenn nicht sogar an die Meinungsfreiheit. Und hier in Bayern ticken die Uhren sowieso anders, da muss man HÖLLISCH aufpassen, um nicht wieder in den franzjosefstrausschen Obrigkeitsstaat abzugleiten.



      Moinmoin lieber Peter,

      in der Theorie gebe ich Dir vollkommen recht, aber was ist denn Tagespolitik?
      Und das grad in der CSU?
      Neiiiiin...wir sind nie und nimmer die politischen Enkel des Kaisers...nie und nimmer...:D

      FJS war ein Monarch und als solcher auch geliebt und geehrt...in seinem Reich.
      Wenn man mal nur an seinen Rüstungsdeal und die Spiegel- Affäre denkt...
      ...das FJS- System eben.

      Aber das ist ja laaaaaaange her und das alles jetzt hat nichts mit ihm oder Stoiber oder Seehofer
      oder Dobrindt oder Strepp oder oder seinem Sekretär oder dessen Frau oder dessen Sohn
      oder dem Dackel des Sohnes oder dessen Floh im Ohr...
      ...*mööööt* ... *zurückspul* ... ssssst...Strepp- PRIMA !
      Den nehmen wir :)
      kennt keiner wirklich und Geld/ tollen Aufsichtsrats- Job kann man immer brauchen.
      In der Politik wird er eh nichts - zu ehrlich - hoffentlich genügt der.

      *pfui Herzi*

      Hmm...
      Die CSU schlägt gern Zwei Fliegen mit einer Klappe :D
      Muddi wird sich schon vor die entsprechenden Köpfe stellen :)
      Nun gibt es ordentlich Wind um etwas, was im politischen Alltag
      nun wahrlich nichts ungewöhnliches ist.
      Oder?
      Lassen wir den Strepp Loylität beweisen und sagen ihm,
      wie er es heute zu händeln hat-
      also anrufen/ SMS und der Rest geht seinen üblichen Gang.
      Muddi in Berlin bekommt was sie will- nämlich einen steifen Südwind,
      der den unangenehmen Westwind um die Schavan- Nummer weg bläst.


      Der Wähler ist nun mal nicht Multitasking- fähig und schnell gelangweilt.
      Außerdem ist eine SMS/ ein Anruf nichts so exotisches,
      wie eben eine Dissertation einer Frau, die dem Ruf in den Süden folgte.
      Naja...die im Westen ... ;)
      Trotzdem: Katholische Theologin ... usw. ... und eben Frau.
      Muddi braucht die in Berlin.
      QUIT PRO QUO ... das passt scho :)


      Lass mal Weihnachten werden...alles wird gut :)


      So sehe ich das :D
      So in dem Stile :D


      Liebe Grüße aus dem steifen Norden :)

      Herzi
      Zeige dich, wie du bist oder sei, wie du dich zeigst.
      Dschalāl ad-Dīn ar-Rūmī