Deutsche Bahn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Deutsche Bahn

      Fluch, Segen und Wasauchimmer.





      Bin über diese Beitrag gestoßen. 2 bis 3 Jahre alt.
      Ja es ist Realsatire. Zu dem Zeitpunkt, also 2017.

      In der Zwischenzeit ist ja bekannt(er) geworden: Die Bahn hat nie sanierungsbedürftige Brücken.
      Warum? Weil Sanierung bezahlt die Bahn. Neubau der Bund.

      Als privatwirtschaftliches Unternehmen ist die Deutsche bahn AG verplfichet Gewinne zu erziehlen und diese an die Aktionäre auszuschütten.
      Hauptaktionär ist der Bund. Dieser wiederherum ist ja leider nur theoretisch dazu verpflichtet Steuergelder nicht zu verschwenden. Gibt ja kein Gesetz dagegen.
      Aber es gibt neben dem Steuerzahler (Bund) ja auch andere Aktionäre (Banken, Versicherungen, Firedrich Merz) die auch Stücke vom Kuchen haben wollen. Also Geld.

      Also: Der Staat bzw. die Regierung bzw. der Bundestag....also irgendwie das Volk....privatisiert etwas, von dem es keinen Vorteil hat...weil es teuer wird und ....dann die Streiks und....so weiter....

      Je mehr man drüber nachdenkt, desto absurder ist das Ganze.
      Ein quasi (wg. Aktioenmehrheit) Staatsunternehmen unterlässt wichtige Infrastrukturmaßnahmen, damit diese von andere Stelle bezahlt werden, während genau dise Stelle diese Maßnahmen bezahlt um dann den "profit" einzustreichen und die Schuld einem Unternehmen zuzuschieben, obwohl dieses Unternehmen unter Kontrolle des für vorher genannten Ausgaben zuständigen Ministeriums steht, welches ja nicht schuld sein kann, weil das Unternehmen ja privatwirtschaftlich unterwegs ist und damit ja nicht den Steuerzahler belasten darf,....ich hab vergessen wir der Satz enden sollten vermutlich so wie er angefangen hat. :D



      Eigentlich eine gute Idee.
      :borg: